Einstellungen

Layer

Beobachtungszeitraum: 1970–2022

Vor 0

Legende:
Verifizierte Angaben
Noch nicht verifizierte Angaben
Unsichere Angaben

Rubus laciniatus – Schlitzblättrige Brombeere

Die Schlitzblättrige Brombeere wird seit dem 17. Jahrhundert als Zierpflanze gepflanzt. Ihr ursprüngliches Areal ist nicht bekannt und es gab ihn wahrscheinlich nie. Sie wächst sekundär als Folge der Kulturverwilderung und des Heimischwerdens in Europa, Nordamerika und Australien. Im verfolgten Gebiet wurde sie im nordwestlichen Teil von Bayern und in südöstlichen Partien des Gebirges in Österreich verwildert gefunden. In Bayern wird sie in den Netzkartierungsquadraten 6844a und 6844b, die ungefähr das Gebiet zwischen den Siedlungen Sommerau und Arrach bedecken, und von der Ortschaft Steinbühl im Kartierungsfeld 6843b angegeben (AFvB). In Österreich wurde die Verwilderung dieser Art im Jahr 2020 bei der Gemeinde Lichtenau im Mühlkreis von M. und P. Lepší festgestellt. In der österreichischen Lokalität wurde ein verwilderter Strauch am Rand von Gebüschen am Weg beobachtet. Vom böhmischen Teil des Böhmerwaldes gibt es keine Eintragungen über die Verwilderung der Art.

Edituj